Verband 3DDruck: Peter M. Scholz ist stellvertretender Vorsitzende

Verband 3DDruck: Peter M. Scholz ist stellvertretender Vorsitzende

Als Interessenvertretung für alle Belange um die 3D-Drucktechnologie hat zum Monatsbeginn der „Verband 3DDruck“ in Berlin seine Arbeit aufgenommen.

Zum Vorsitzenden wurde der Kommunikationsexperte Dr. Justus Bobke (53) gewählt. „Wir haben in den letzten Monaten deutschlandweit viele Anfragen von Unternehmen, Verbänden und aus der Politik erhalten, eine Interessenvertretung für die Nutzer der 3D-Druck-Technologie zu gründen. Aufgrund dieser Nachfrage sind wir nun mit einem Expertennetzwerk an den Start gegangen sind. Wir sehen bei dem Thema große Potenziale beispielsweise für die Optimierung der Logistikketten, die Steigerung der Energieeffizienz durch leichtere Bauteile und betreten mit dieser jungen, innovativen Technologie oftmals regulatorisches Neuland“, erklärt der von der Gründungsversammlung gewählte Vorsitzende Bobke.

Mit Peter M. Scholz (57), der sich auch im Deutschen Kulturrat engagiert, wurde ein profunder Kenner der Kultur- und Kreativwirtschaft zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neben Unternehmern, die die 3D-Drucktechnologie nutzen, gehört auch der Markenrechtsexperte Dr. Markus Wiedemann (39) dem Vorstandsteam an.

Zum Vorsitzenden des Beirats wurde Henning Finck (41) gewählt. Mit Finck hat der Verband 3DDruck einen vielseitigen Interessenvertreter zum Aufbau des Beirats gewinnen können. Finck ist hauptberuflich Bevollmächtigter der Handelskammer Hamburg beim Bund, Hauptstadtrepräsentant von Hafen Hamburg Marketing sowie dem Hamburger Weltwirtschaftsinstitut und damit optimal vernetzt in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. „Wir werden bis zum Jahresende einen Beirat mit profunden Kennern der Materie für den Verband 3DDruck berufen, der die Zukunftsfragen unseres Innovationsnetzwerks zu beantworten hilft. Dabei sollen Themen wie Sicherheit, Normung und Nachhaltigkeit aus den unterschiedlichen Branchenbedürfnissen aber auch aus der Arbeitnehmerperspektive heraus adressiert werden“, so Finck.

Näheres zur Mitgliedschaft für Unternehmen, Verbände, Körperschaften und natürliche Personen sowie zum Programm für die kommenden Monate erhalten Sie auf Anfrage bei Udo Sonneberg (44), der die Geschäftsführerposition im Verbands 3DDruck bekleidet.

Dies ist der Text unserer PM zur Gründung, der Termin zur notarielen Eintragung war am 10.05.2016, die Anmeldung liegt dem Vereinsgericht vor.

mehr

Eine Übersicht über 3D-Druck-Anwendungen im Handelsblatt